Lautes Nachdenken …

mit einem Freund zählt nach Lessing zu den höchsten menschlichen Genüssen.
Wir wollen ihnen und uns Gelegenheiten geben, in die Nähe dieser Genüsse zu kommen.

Deshalb hat die Große Loge Royal York zur Freundschaft ím Orient Berlin die Veranstaltungsreihe „Dialog im Logenhaus“ ins Leben gerufen.

lm Rahmen dieses Projekts sollen Brüder der Royal York Logen, der Logen Deutschlands und der Weltbruderkette, sowie deren Gäste die Gelegenheit erhalten, im unmittelbaren Kontakt mit namhaften Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur über Zeit- bzw. Zukunftsfragen unseres Landes zu sprechen. Ein solcher Dialog bietet dem Freimaurer und den Gästen die Chance, sich zu informieren und zu orientieren, sich für neue Sichtweisen und Lösungen von Problemen zu öffnen und sich im Miteinander zu humanitärem Handeln zu motivieren.

„DIALOG im Logenhaus“ ist Signum für eine moderne wertgestützte Gegenwartsfreimaurereí, die ihre Verantwortung für eine humane Gestaltung der Mitwelt. der Umwelt und der Nachwelt ernst nimmt.

 

 

Die letzte Veranstaltung

„Die EU als Wertegemeinschaft – Auslaufmodell oder Zukunftserfordernis?“

 

Am 22. September 2021 um 20:00 Uhr
im Rüdiger-Saal des Logenhauses, Emser Straße 12-13, 10719 Berlin

 

Die Europäische Union ist mehr als nur ein politischer oder wirtschaftlicher Zweckverband. Der eng verflochtene Zusammenschluss europäischer Staaten ruht auf einem Fundament gemeinsamer Werte. Diese lange Zeit zum Konsens europäischer Politik gehörende normative Basis, wird indes in zunehmendem Maße zu einem Areal der Konflikte: Europäische Werte, so scheint es, sind nicht mehr der Kitt der europäischen Integration, sondern eine Quelle für Auseinandersetzungen.

Souveränistische Bewegungen stellen die Dominanz der „liberalen“ Ordnung in Frage und forcieren alternative normative Orientierungen. Die konservativen Regierungen in Polen und Ungarn spielen hierbei eine besondere Rolle, weil sie durch ihre Programme des Staatsumbaus und ihre traditionalistische Wertepolitik immer wieder im Clinch mit der Europäischen Union und anderen Mitgliedstaaten liegen. Insbesondere der Zustand des Rechtsstaates und die Intensivierung von Kulturkämpfen avancierten zu kontrovers diskutierten europapolitischen Streitthemen. Dies alles wirft zahlreiche Fragen auf: Wieviel normative Diskrepanz verträgt die EU, wenn sie nach innen wie nach außen glaubwürdig bleiben will? Wie soll die EU auf Rechtsstaatsdefiziten in Mitgliedstaaten reagieren?

Sollte die EU in ihrer Zukunftsdebatte auf mehr Verbindlichkeit in Sachen Werte drängen oder Souveränitätswünsche pragmatisch anerkennen?

 

 

Referent
Dr. Kai-Olaf Lang
Senior Fellow in der Forschungsgruppe EU/Europa bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin (seit 2001)
• zuvor Wissenschaftlicher Referent beim Bundesinstitut für internationale und ostwissenschaftliche Studien, (BIOst), Köln (1999-2000)
• Forschungsschwerpunkte: Länder Ostmitteleuropas (Polen, Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn) und baltische Staaten: Transformation, innenpolitische Entwicklungen und Parteiensysteme, Außen-, Sicherheits- und Europapolitik, bilaterale Beziehungen zu Deutschland; Europäische Nachbarschaftspolitik, Ostpolitik der Europäischen Union
• Diplom-Verwaltungswissenschaftler (Universität Konstanz)
• Doktor der politischen Wissenschaften (Universität Kiel)
• Studien- und Forschungsaufenthalte in Warschau, Prag, Washington D.C.
• Mitglied des Beirats des deutsch-tschechischen Gesprächsforums • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde • Mitglied der deutsch-polnischen Kopernikus-Gruppe
• Mitglied des Redaktionsbeirats der Zeitschrift Przegląd Zachodni (Posen), des Advisory Board der Aspen Review Central Europe (Prag) und des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift Nowa Res Publica (Warschau).
Dr. Kai-Olaf Lang

#################################################

Die Veranstaltung findet unter Coronabedingungen statt.

Zugang besteht für genesene, 2-fach geimpfte und negativ getestete Personen mit Nachweis und Maskenpflicht.

Die Organisatoren bitten darum, sich namentlich per E-Mail bis zum 15. September mit Angabe des Impfstatuses, anzumelden:

anmelden@dialog-im-logenhaus.de

Wir danken für Ihr/Euer Verständnis

#################################################

Im Anschluss an den Vortrag mit Diskussion laden wir zu einem kleinen Empfang.
Zum Vortragsabend sind alle Brüder, Schwestern, Lebenspartner und Gäste der Logen herzlich eingeladen!

DIALOG im Logenhaus
ist eine Veranstaltung der Großen Loge Royal York zur Freundschaft
Organisation: Brr. Christian Meier & Peter Wiegmann